<
9 / 23
>
 
Dienstag, 26.11.2013

Gemeinsam für sicheres Wohnen

Der vdw Verband der Wohnungswirtschaft in Niedersachsen Bremen pflegt seit vielen Jahren ein Netzwerk zum Thema Sicherheit im Wohnquartier. Dazu zählt insbesondere die Sicherheitspartnerschaft im Städtebau und das Qualitätssiegel Sicheres Wohnen. Wichtiger Partner ist dabei das Landeskriminalamt Niedersachsen.

Angesichts zunehmender Wohnungseinbrüche hat das LKA ein Informationsblatt mit dem Titel „10 goldenen Regeln – gemeinsam für sicheres Wohnen“ konzipiert. Es beinhaltet Hinweise und Tipps der Polizei, die sich an Mieter und Vermieter richten. Sie sollen speziell das sicherheitsbewusste Verhalten in Mehrfamilienhäuser fördern. Diese Maßnahmen verhindern nicht nur Wohnungs-einbrüche sondern auch andere Straftaten an der Wohnungstür wie Trickdiebstähle, Betrug oder Sachbeschädigungen LKA-Experte Dirk Behrmann erklärt: „Sicheres Wohnen fängt schon beim Verschließen von Fenstern und Türen an. Aber auch die Nachbarschaft und die Fürsorge für Mitbewohner spielen eine Rolle, wenn Wohnungseinbrüche verhindert werden sollen. Wohnungseinbrecher lassen sich dadurch abschrecken.“

Das Infoblatt "Gemeinsam für sicheres Wohnen" vom Landeskriminalamt Niedersachsen als PDF (1.523 KB)


Und hier finden Sie die Polizeidienststellen im Landkreis Hameln-Pyrmont
KSG Kreissiedlungsgesellschaft mbH des Landkreises Hameln-Pyrmont  |  Wilhelmstraße 4  |  31785 Hameln  |  0 51 51 / 210 25 - 0  |  info@ksg-hameln.de